Webseite von Daniel Eberli MD PhD 

Facebook Twitter Gplus YouTube Google Maps E-mail RSS
Home Trail-Run Schwarze Zehennägel im Laufsport
formats

Schwarze Zehennägel im Laufsport

Published on November 16, 2013 by in Trail-Run

FussErst wenn man die Kilometerumfänge steigert wird man in die kleinen Geheimnisse des Laufsports eingeweiht. Eines davon sind die schwarzen Zehennägel. Diese störende und anfänglich auch schmerzende Veränderung am Fuss wird oft nicht nur geduldet und akzeptiert sondern mit Stolz getragen, da sie ein eindeutiges Stigmata der Langstreckenläufer darstellt.

Die genaue Ursache wird unter den Experten immer noch diskutiert. Oft werden zu kleines Schuhwerk mit einer zu engen Zehenbox oder ein Verkrallen der Zehen nach unten als Ursache gesehen. Es handelt sich sicher um ein mechanisches Problem. Die hohe Frequenz an Mikrotraumen während jedes Schrittes führt zu einem Bluterguss (Hämatom) unter dem Zehennagel. Das Blut unter dem Nagel organisiert sich oft in wenigen Tagen zu neuem Wundgewebe und führt zu einem verdickten Nagel. Auch der Verlust des Nagels ist möglich. Jedoch keine Angst, das Nagelbett ist eine der wenigen Gewebe im menschlichen Körper mit Stammzellen, die eine vollständige Wiederherstellung (Restitutio ad integrum) ermöglichen. Einfach den Nagel in Ruhe lassen und nicht abreissen! Falls nötig, mit einem Pflaster schützen und Schmerzmittel schlucken. Die Natur kümmert sich perfekt um die Heilung. Sobald es nicht mehr schmerzt, darf weiter trainiert werden.
Also Schwarze Zehennägel mit Stolz tragen!

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
No Comments  comments