Webseite von Daniel Eberli MD PhD 

Facebook Twitter Gplus YouTube Google Maps E-mail RSS
Home Trail-Run Aletsch-Halbmarathon
formats

Aletsch-Halbmarathon

ahmUm einen guten Lauf zu erleben, muss einfach vieles stimmen: Regelmässiges Training, keine Verletzung, mentale Vorbereitung und viele Kolenhydrate. Beim Aletsch Halbmarathon muss auch das Wetter noch stimmen. Dieser Gebirgslauf startet auf 1950 m (Bettmeralp) und geht über 21km und 1000 Höhenmeter aufs Bettmerhorn, welches oft noch schneebedeckt ist. In den letzten 5 Jahren konnte wegen schlechtem Wetter/Schnee der Lauf schon zweimal nur in verkürzter Form auf der Alp ausgetragen werden.

Auch dieses Jahr waren die Wettergötter nicht gnädig und haben den Berg mit schweren Wolken verhangen. Wegen des dichten Nebels musste man sich auf die anderen Sinne verlassen, um nicht den Knöchel zu verstauchen oder vom Weg abzukommen. Auch die Murmeltiere konnten das Trampeln der Läufer nicht richtig einordnen und sendeten konstant Warnpfiffe aus.  

ABER, wenn die Sonne scheint, wird dieser Lauf zu Recht der schönste Lauf der Schweiz genannt. Die letzten Kilometer entlang des Aletschgletschers sind ein gewaltiges Naturerlebnis und der strenge Aufstieg aufs Bettmerhorn mit sauren Beinen hinterlässt noch tagelang ein Andenken. Gemeinsam mit anderen Läufern auf der Sonnenterasse unterhalb der Bergstation zu sitzen und ein wohlverdientes Birchermuesli zu geniessen, gehört zu meinen schönsten Lauferinnerungen.

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
No Comments  comments