Webseite von Daniel Eberli MD PhD 

Facebook Twitter Gplus YouTube Google Maps E-mail RSS
Home Trail-Run Trailrunning: Vom Vesuv nach Pompeji
formats

Trailrunning: Vom Vesuv nach Pompeji

vesuvUm die Geschichte um Pompeji tiefer zu erleben habe ich eine Trailrunning-route geplant, welche vom Krater des Mt. Vesuvio direkt nach Pompeji führt. Den gleichen Weg hat auch der pyroklastischer Strom 79 nach Christus genommen. Diese bis zu 700 °C heisse Wolke  ist mit Geschwindigkeiten von mehr als 100 km/h nach Pompeii gedonnert und hat alles Leben auf ihrem Weg ausgelöscht.

Mächtig thront der Vesuv über der Stadt Napoli. Mit einem Sammeltaxi fahre ich von Herculaneum am Meer zum Pakplatz im Vesuv Nationalpark hinauf. Die Aussicht ist grandios und gibt einen schönen Überblick über diesen sehr dicht bewohnten Küstenabschnitt. Auf den letzten Metern fahren wir einem grossen Lavafeld eintlang welches noch aus der Zeit um 1950 stammt. Auf tiefschwarzen Sandwegen geht es bis zum KrateDaniVesuvrrand mit seinen zerklüfteten Felsformationen. Aus dem hundert Meter tiefen Krater steigt bissiger Rauch auf. Vorbei an den Kisoken gelange ich auf den Wanderweg welcher mich in Richtung Süden wieder auf Meereshöhe bringen soll. Nur dank engen Haarnadelkurven ist es möglich diese steile Flanke vom Kraters Vesuvs nach Pompeii zu laufen. Während der Weg im obersten Teil nur von kleinen Büschen flankiert ist, folgt er einem dichten Nadelwald und Endet an der Stadtgrenze von Pompeii. Die Ebene ist sehr fruchtbar und die Orangenbäume biegen sich unter der Last der reifen Orangen.

 

Dieser Trail lässt sich gut mit der Bahn (circumvesuviana) und Kleinbus organiseren. Ob die Wanderwege geöffnet sind, erfragt man am besten beim Ticket-Verkauf am Eingang des Parks.

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
No Comments  comments